Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

AHA! Sylvia C. Trächslin

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme

Sylvia C. Trächslin
Weidenweg 10, CH-4127 Birsfelden
Telefon +41(0)61 643 92 26
s.traechslin@vtxmail.ch

Auf Social Media teilen

Jedes Lebewesen ist Teil
verschiedener sozialer Systeme.
In jedem sozialen System sind alle miteinander verbunden, hängen alle miteinander zusammen und beeinflussen sich alle wechselseitig
mit
ihrem Denken,
Fühlen, Tun und Sein.

Präventionsprogramm Helden, Sündenböcke & CoPräventionsprogramm Helden, Sündenböcke & CoHelden, Sündenböcke & Co Teil 3

Fixierungen in Helfer-Rollen sind riskant und widersprechen jedem Selbstverständnis

Als Folge der Fixierung in Helfer-Rollen wird der persönliche Lebensraum von Kindern, Jugendlichen jedoch auch von Erwachsenen als eingeengt wahrgenommen.

Je nach Kontext und Veranlagung versuchen betroffene Menschen ihre Enge mit Extremen wie

  • exzessivem Alkohol- und Drogenkonsum,
  • physischer und psychischer Gewalt (verbale Angriffe, Mobbing, Ausgrenzung), Delinquenz, Selbstverletzung und/oder
  • anderem destruktiven Verhalten zu sprengen,

oder,

  • sie treten den inneren Rückzug an, kapseln sich ab,
  • sie sind nicht mehr ansprechbar,
  • sie leben in ihren inneren Welten, in Parallelleben, und sehen keinen Anlass mehr dafür, sich am Leben da draussen zu beteiligen.

>>> Helden, Sündenböcke & Co Teil 1 Einführung
>>> Helden, Sündenböcke & Co Teil 2 In jedem Menschen gibt es eine innere Ordnung, ein inneres Gleichgewicht menschlicher und sozialer Beziehungen
>>> Helden, Sündenböcke & Co Teil 3 Fixierungen in Helfer-Rollen sind riskant und widersprechen jedem Selbstverständnis
>>> Helden, Sündenböcke & Co Teil 4 Chancen und Möglichkeiten dieses Präventionsprogramms